Toliara (Tuléar)

Toliara (Tuléar)

Am Kanal von Mosambik gelegen, ist die Stadt Toliara, nahe dem Wendekreis des Steinbocks.

Die gesamte Stadt ist in hellen Farben gestrichen. Das ist der Grund, warum die Leute aus dem Hochland Toliara die weiße Stadt nennen. Der Ansatz der Stadt ist außergewöhnlich. Toliara ist eine sehr lebendige Stadt.

Die ersten Bewohner dieser Gegend waren die Antandavaka, ‘die Männer, die in Höhlen leben’. Dann kamen die Vezo. Sie sind berühmt für ihre Fähigkeiten beim Fischen und Segeln. Ihr Gebiet geht von Toliara, der Küste entlang nach Norden bis Morombe. In der   Tat sind die Vezo auf Madagaskar bekannt als der   besten Fischer.

Toliara weißt geometrische Merkmale auf.  Der   Boulevard Tsiranana zieht sich quer durch die   Stadt, die   anderen Straßen und Boulevards gehen links und rechts ab. Dieser Boulevard ist der Wichtigste der Stadt, oder besser der ganzen Region, alle Verwaltungsgebäude und Bürohäuser sind entlang dieses Boulevards angesiedelt.

Die Stadt, an der Bucht von St. Augustin am Kanal von Mosambik dient für die wenigen Produkte des Hinterlandes als Verladehafen.  Auch Sisal, Seife   und Lebensmitteln werden hier verladen. Außerdem gibt es   eine Vieh-Zuchtstation und einen experimentellen landwirtschaftlichen Bauernhof.

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *